Gruselnacht

14 Uhr und ich fühle mich wie gerädert. Was für eine Nacht!

Sohni kommt gegen Mitternacht aus dem Kinderzimmer, weil er Albträume hat. Was soll man sagen? Ab ins Elternbett, schließlich ist Sohni nahe am Wasser gebaut, und man will eine Überflutung im Kinderzimmer vermeiden. Gegen 1 Uhr versuche ich dann auch zu schlafen.

Es bleibt beim Versuch, weil Sohni unruhig schläft und mein Göttergatte schnarcht wie sonstwas. Das ist sonst gar nicht seine Art… Gegen 3 Uhr gebe ich den Versuch auf, im Bett einzuschlafen, und siedel auf das Wohnzimmersofa über. Das ist zwar unbequem, aber was soll man machen. An Schlaf ist nicht zu denken. Im TV gibt es nichts, und aus Langeweile lade ich mir irgendwelche Apps auf das neue Handy. Irgendwann schlafe ich zwar ein, aber um 9 Uhr ist die Nacht wieder zuende.

Ich habe den Eindruck, dass ich gar nicht geschlafen habe. Absolut schrecklich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: